Tarot Jahreskarte kostenlos online ziehen

Hast Du Dich bereits einmal mit dem Thema „Tarot“ beschäftigt und bist neugierig geworden? Eventuell hast Du in der Vergangenheit eine Tarotkarte online gezogen, die Dir gezeigt hat, was zukünftig auf Dich zukommt? Aufgrund meiner langjährigen Tätigkeit im Bereich der Spiritualität konnte ich im Bereich Tarot die Erfahrung machen, dass besonders die Jahreskarte gern online kostenlos gezogen wird. Denn durch diese erhältst Du wertvolle Einsicht in das, was Dich im kommenden Jahr erwartet.

Probiere es aus und ziehe noch heute Deine Tarot Jahreskarte. Zudem gibt es auch Wochenkarten sowie viele weitere spannende Kartenlegungen. Mit wenigen Klicks ziehst Du hier auf meiner Seite Deine Tarot Jahreskarte kostenlos.

Kann man eine Tarot Jahreskarte für die Zukunft legen?

Ja! Du kannst im Grunde zu jeder Zeit des Jahres eine Tarotkarte ziehen. Jedoch ist es ratsam, dies direkt zu Beginn des neuen Jahres zu tun – ansonsten eignet sich die Tarot Monatskarte  oder Tageskarte. Jede Tarotkarte gibt Dir Einblicke in die zukünftigen Entwicklungen Deines Lebens. Die meisten Menschen nutzen Tarotkarten als ein Werkzeug zur Selbsterkenntnis und zur Reflexion über verschiedene Lebensbereiche.

Welche Fragen kann man an das Tarot der Jahreskarte stellen?

Du kannst der Tarot-Jahreskarte viele Fragen stellen. Denke gut darüber nach, bevor Du die Karte ziehst, damit sie wirklich eine wertvolle Hilfe darstellt, um das kommende Jahr zu planen. Dafür ist es wichtig, dass Du Dich mit den verschiedenen möglichen Fragen vertraut machst. Nur so wird es möglich sein, dass Du die volle Bedeutung der Tarot Jahreskarte verstehst.

Folgende Fragen kommen dabei immer wieder vor:

  • Berufliche Entwicklung: „Wie wird sich meine berufliche Situation im nächsten Jahr entwickeln?“, oder „Welche Chancen oder Herausforderungen erwarten mich in meiner Karriere?“
  • Beziehung / Partnerschaft: „Wie wird sich meine Beziehung im kommenden Jahr entwickeln?“
  • Finanzen: „Welchen finanziellen Möglichkeiten oder Herausforderungen werde ich in diesem Jahr gegenüberstehen?“
  • Gesundheit / Wohlbefinden: „Was kann ich tun, damit sich mein Wohlbefinden verbessert?“

Das Tarot Orakel hilft Dir, nachdem Du Deine Tarot Jahreskarte gezogen hast, diese zu interpretieren.

Welche Fragen sollte man nicht stellen?

Tarot ist ein vielfältiges Werkzeug in Bezug auf die Selbstreflexion. Aber es gibt einige Fragen, die sich nicht eignen oder die ethische Bedenken aufwerfen könnten.

  • Ja/Nein-Fragen

Ziehst Du eine Tarot Jahreskarte, dann ist diese für offene Fragen geeignet, bei denen Raum für Interpretation und Reflexion vorhanden ist. Sprich, die Tarotkarten eignen sich nicht für Ja/Nein-Antworten.

  • Detaillierte Vorhersagen

Spezifische und detaillierte Fragen, bei denen es um konkrete Ereignisse oder Daten geht, solltest Du vermeiden.

  • Verzweiflungs- oder Angst-Fragen

Du solltest die Tarot Jahreskarte nicht als einzige Quelle ansehen, um Verzweiflung oder Angst zu bewältigen. Es ist ratsamer, bei ernsten emotionalen Problemen professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Neben diesen Fragen solltest Du zudem Fragen vermeiden, bei denen es um rechtliche Angelegenheiten geht. Denn Tarot ersetzt nicht die anwaltliche Beratung. Zudem solltest Du Fragen vermeiden, mit denen die Privatsphäre anderer Menschen verletzt wird oder Du Informationen erhältst, die nicht für Dich bestimmt sind.

Um es auf den Punkt zu bringen: Nutze die Tarot Jahreskarte verantwortungsbewusst, indem Du die ethischen Grenzen respektierst.

Welche Karten haben bei der Jahreskarte die größte Bedeutung?

Es gibt gewisse Tarotkarten, die eine größere Bedeutung aufweisen als andere. Hier einmal vier Karten, die eine ganz besondere Bedeutung aufweisen:

„Die Kraft“ oder „Die Stärke“

Die Tarotkarte „Die Stärke“  (Nummer 8) repräsentiert inneren Mut, Selbstvertrauen und die Fähigkeit, schwierige Situationen überlegt zu bewältigen. Sie symbolisiert die Kontrolle über Geduld, Ausdauer und Instinkt. Diese Karte ermutigt zur Harmonie zwischen Körper und Geist. Ziehst Du diese Tarot Jahreskarte, dann kann das ein Hinweis darauf sein, dass Du bereits über die notwendige innere Stärke verfügst, um erfolgreich voranzukommen.

„Zwei Kelche“

Die Karte „Zwei Kelche“ [Zwei Kelche] aus der Minor Arcana symbolisiert Liebe, Harmonie und Partnerschaft. Sie steht für emotionale Verbindung und die Vereinigung von zwei Menschen auf einer tieferen Ebene – dem Entstehen einer romantischen Beziehung. Ebenfalls kann die Karte auf Entscheidungen in Liebesangelegenheiten hinweisen. Dabei betont sie die Möglichkeit, in der Partnerschaft gemeinsame Ziele zu verfolgen.

„Der Tod“

Der Tod“  aus dem Major Arcana des Tarot repräsentiert tiefgreifende Veränderungen, Transformationen und Neubeginn. Die Karte symbolisiert das Loslassen von Altem, um Platz für Neues zu schaffen und erinnert daran, dass Veränderungen einen natürlichen Bestandteil des Lebenszyklus darstellen. Du wirst durch diese Karte ermutigt, das Unvermeidliche zu akzeptieren. Zugleich weist sie auf die Möglichkeit von Befreiung und Erneuerung hin. Erscheint diese als Jahreskarte, dann stehst Du vor großen Veränderungen und Du solltest bereit sein, Dich anzupassen und neue Wege zu beschreiten.

„Der Turm“

Erscheint die Karte „Der Turm“ der Major Arcana, dann ist sie ein Hinweis darauf, dass Du plötzlichen und dramatischen Veränderungen gegenüberstehen wirst. Diese könnten Deine festgefahrene Überzeugung erschüttern. Aber auch wenn es sich um Herausforderungen handelt, so symbolisiert sie die Möglichkeit einer notwendigen Befreiung von belastenden Situationen. Durch diese Befreiung wird Raum geschaffen für Neubeginn und persönliches Wachstum. Als Jahreskarte deutet sie auf ein Jahr mit tiefgreifenden Umwälzungen hin. Jedoch ermutigt sie dazu, flexibel und anpassungsfähig zu sein, damit Du die Chancen inmitten der Veränderungen nutzt.